Tag der offenen Tür in der Fels IG

 

Noch 21 Stunden bis zur Eröffnung. Die Jugendlichen machen ihre Ämter heute so sauber wie noch nie und räumen ihre Zimmer auf. Alles soll für den morgigen Tag blitzen und blinken und langsam werden die Jugendlichen und ihre Betreuer nervös. Gegen Abend werden dann noch fleißig Suppen und eine leckere Süßspeise nach einem Rezept eines Jugendlichen aus der Wohngruppe zubereitet. Es gibt so viel zu tun und zu beachten, so dass alle auch noch ganz aufgeregt ins Bett gehen.

Noch 3 Stunden bis zur Eröffnung. Wir Jugendlichen werden erst noch einmal von einem Betreuer in die Schule gebracht. Während der Unterrichtszeit haben die Betreuer der Fels IG Tische und Stühle auf die Terrasse gestellt und die Speisen für die Gäste vorbereitet. Ehe man sich versah war es schon 11 Uhr und die ersten Gäste wurden erwartet. Schnell wurden noch kleine Details im Haus korrigiert und gegen 12 Uhr erschienen dann auch die ersten Besucher. Gegen 13 Uhr war der Unterricht für uns Jugendlichen beendet und so wurde es recht voll in unserem Haus.

Viele Familien mit ihren Kindern, andere Wohngruppen mit ihren Jugendlichen, Lehrer der Luther-Schule und auch Mitarbeiter des Jugendamtes sahen sich die neuen Räumlichkeiten der Fels IG an. Nun wurde Mareike, die Teamleitung aber auch etwas nervös, denn sie befürchtete, dass die eingeplanten Speisen und Getränke vielleicht doch nicht ausreichen könnten. Aber ihre Befürchtung war umsonst. Die Stimmung unter den Gästen war sehr gut und alle Anwesenden hatten sehr viel Spaß an dem Tag. Ich selber, habe an diesem Tag die Aufgabe eines „Rundführers“ übernommen und hatte dementsprechend viel zu tun. So verlor ich bei den vielen Menschen fast den Überblick.

Gegen 17 Uhr war der Tag der offenen Tür dann beendet. Alle Betreuer und Jugendliche halfen mit beim Aufräumen und Saubermachen und so war in kürzester Zeit alles wieder top in Ordnung. Müde aber glücklich konnten jetzt alle ihr Wochenende genießen und der übriggebliebene Kuchen und die Süßigkeiten konnten auch noch gegessen werden.

Verfasser: Jason (14)

 
Seite drucken  |  nach oben