Sommerfest 2017

 

Trotz des schelchten Wetters haben wir viel Freude und Spaß gehabt. Es kamen viele Besucher und es gab sogar einen neuen Rekord im Kistenklettern.

 

Hier ein Bericht zweier Jungs aus einer unserer Gruppen:

 

Wir sind am Samstag um 7.00 Uhr aufgestanden, haben gemeinsam gefrühstückt und uns alle fertig gemacht. Gegen 8.00 Uhr sind wir los gefahren um einen Jugendlichen abzuholen, sodass wir um 9.00 Uhr am Gelände der Gotteshütte eintrafen. Dort angekommen haben wir alle geholfen das Fest vorzubereiten. Wir haben die Zelte aus dem Keller der Verwaltung geholt und haben sie aufgestellt. Später sollten wir einen großen Pavillon aufbauen, aber es hat plötzlich stark geregnet und der Aufbau hat sich verzögert.


Nach dem Regen haben wir uns aufgeteilt – ein paar haben angefangen zu dekorieren, die anderen haben mit dem Aufbau der Pavillons weiter gemacht. Als alles aufgebaut war wurde das Wetter auch wieder besser und das Sommerfest konnte endlich beginnen. Jeder von uns hat 10 Marken bekommen und konnte sich davon Getränke, Bratwürstchen und Pommes und Kuchen kaufen.

Es gab viele Attraktionen wie z.B. Kisten klettern, Inliner und Einrad fahren, ein Fußballturnier, wo die Jugendlichen gegen die Erzieher gespielt haben (Die Jugendlichen haben gewonnen!), Bogenschießen, Kinderschminken und eine „Gladiatorenarena“. Auch Familien und Freunde kamen und es hat uns allen sehr viel Spaß gemacht, es war für jeden etwas dabei!. Gegen 18.00 Uhr wurde das Sommerfest immer leerer und auch wir haben uns langsam wieder auf den Rückweg gemacht.

 

Bericht von Felix und Andreas


 
Seite drucken  |  nach oben